Eibenheim

Eibenheim

Wer sagt "Hier herrscht Freiheit" der lügt. Denn Freiheit herrscht nicht. Erich Fried


Blog des Familienlandsitzes Eibenheim - über uns, unsere Lebensweise und Interessantes zu den Themen Selbermacher, FreiSein und alternative Lösungen für das Leben

Aber sowas von Selbermacher. ...

SelbermacherGeschrieben von yella Di, Januar 15, 2019 12:05:09
... zwischendurch habe ich mich gefragt, ob investierte Zeit und Nerven aufzuwiegen sind mit "einfach mal ins Geschäft gehen und eine Jacke kaufen - fertig"...

Ja.😊

Obwohl... Während anderen 'Nähbienen' ihre Kreationen laut deren eigener Aussage immer 'von der Nadel hüpfen', könnte man bei mir eher von 'von der Nadel kriechen' sprechen. 😆
Was super ist, dann habe ich nämlich länger was davon. 🙈

Auf jeden Fall gefällt mir das Endergebnis sehr! 😍








  • Kommentare(0)//blog.eibenheim.eu/#post148

Schein-heilige Weihnachtszeit?

AllgemeinGeschrieben von yella So, Januar 13, 2019 10:02:31

Du bist frei, die "Traditionen" zu brechen:

🌲 Pflanze einen Baum, statt einem Baum das Leben zu nehmen.
🧘🏽‍♀️ Nimm dir wirklich Zeit und Ruhe für dich allein und für deine Liebsten, statt innerlich in Hektik zu sein.
💗 Teile bedingungslose Liebe, statt triviale, materielle Wertgegenstände im Austausch, des Selbigen dafür einzufordern.
🦆 Kuschel mit allen Tieren um dich herum, statt selektiv manche davon zu verspeisen.
🍎 Bediene dich Gottes süßer Früchte, statt dir tierisch erzeugte Süßspeisen einzuverleiben.
🍂 Bewege dich auf leichten Füßen durch die unendliche Schönheit der Natur, statt gestresst durch Einkaufspassagen und Weihnachtsmärkten zu stampfen.
🌍 Sei mal planlos, einfach im Moment, statt den immer gleichen Terminplan abzuarbeiten und unaufhörlich an deinem Handy zu hängen.
🏮 Zünde sanftes Licht an, statt Weihnachtsdekorationen nächtelang wild blinken zu lassen.
🙏🏼 Lebe so, dass du nichts und niemanden mit deinem Verhalten schädigst, statt dich einmal im Jahr, betend um Gnade, in die Kirche zu setzen.
⭐️ Zelebrierst du jenes religiöse Fest, so beschäftige dich wenigstens mit Jesus Taten und nicht mit der täuschenden Religion, welche daraus hervorging.
🧚‍♀️ Geh in dein Inneres, statt dich vom Außen ablenken zu lassen.

Text von Reni. E. Kiddo






  • Kommentare(0)//blog.eibenheim.eu/#post147

Was will ich und wenn ja wieviele?

FreiSeinGeschrieben von yella So, Januar 13, 2019 09:58:16
Nicht nur Weihnachten aktuell:

„Ich habe heute ein paar Blumen nicht gepflückt, um dir ihr Leben zu schenken“ – dieses Zitat von Christian Morgenstern eröffnet meine Gedanken zu der an dieser Stelle schon des Öfteren gestellten Frage „Was brauche ich wirklich?“ ganz wunderbar.

In Anbetracht der anstehenden Weihnachtstage fühlen viele Menschen den Gruppendruck des damit verbundenen Geschenke-Marathons, deswegen ist es stimmig, sich wieder einmal damit zu beschäftigen.

Nicht nur im Rahmen der Selbstversorgung macht es Sinn, sich auf die Dinge zu reduzieren, die wirklich wichtig, idealerweise auch noch nachhaltig und langlebig sind.
Ich lade dich heute dazu ein, jeden deiner Einkäufe ganz entspannt dahingehend zu hinterfragen. Damit meine ich nicht die Tüte Milch, die dir heute Morgen ausgegangen ist, sondern vor allem die Dinge, die du ausserhalb des täglichen Standardbedarfs konsumierst, wie beispielsweise Kleidung oder Deko. Besteht ein echter Bedarf für diesen Gegenstand oder ist es vielleicht eher ein Bedürfnis, hinter welchem ein ganz anderer Mangel steckt? Was befriedigst du wirklich, wenn du etwas kaufst, das du eigentlich nicht brauchst? Eine gute Portion gesunder Menschenverstand und etwas mehr Achtsamkeit für die tatsächlichen Wünsche, sowie für unser Umfeld verhelfen uns dazu, in einen natürlichen Minimalismus ohne Zwang und starre Vorgaben hineinzuwachsen.

Wenn du dich also diese Weihnachten für die Methode des Christian Morgenstern entscheiden solltest, so zeugt das nicht von mangelnder Liebe für die (Nicht-)Beschenkten, sondern dann gratuliere ich dir zu einem weiteren Schritt in die eigene Selbstbestimmung!
In diesem Sinne wünsche ich dir einen minimal(istisch)en Winter!




  • Kommentare(0)//blog.eibenheim.eu/#post146

Alternative Russia

Idee FamilienlandsitzsiedlungGeschrieben von yella Fr, Januar 04, 2019 10:56:33
Wunderbares kleines Filmchen von arte.
Schön, dass auch Mainstream-Sender es nun schaffen, neutral über die Idee der Familienlandsitzsiedlungen zu berichten!!!


  • Kommentare(0)//blog.eibenheim.eu/#post145

Wer will Was?

FreiSeinGeschrieben von yella Mi, Dezember 26, 2018 09:35:26
Auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben ist es ratsam, sich diese 3 Fragen regelmäßig zu stellen.
Wie oft tun wir etwas, weil 'man' das so macht, wir jemandem gefallen oder entsprechen möchten, aus Angst, Gewohnheit, Unbewusstheit ...



  • Kommentare(0)//blog.eibenheim.eu/#post144

Gelbwestler in Ungarn

FreiSeinGeschrieben von yella Sa, Dezember 15, 2018 10:55:33
Nelly demonstriert jetzt auch...
...für mehr Milch! smiley


  • Kommentare(0)//blog.eibenheim.eu/#post143

Hüftgold...

SelbermacherGeschrieben von yella Di, Dezember 11, 2018 09:32:34
...es ist *schleck*...
...es ist vegan...
...und einer hat gefühlte 17358356885 Kalorien.

Na und? :-)

Chocolate Chip Cookies wie vom Bäcker - außen knusprig, innen fluffig

Man nehme:

- 110g Vegane Butter oder 80% der Menge an Öl
- 70g braunen und 90g weißen Zucker
- 3 EL Pflanzenmilch
- 1/2 TL Salz
- 1 TL Backpulver
- 20g gemahlene Nase
- 130g Weizenmehl
- 100g Schokolade (vegan)

Die Schokolade in Stücke hacken, die restlichen Zutaten zu einem Teig verrühren. Schokoladenstücke und Teig mischen, das Ganze zu einer Kugel formen und für 15 Minuten ins Tiefkühlfach legen.
Backofen auf 190 Grad vorheizen, aus dem Teig Cookies formen und diese dann je nach Größe und Dicke 10 bis 15 Minuten backen. Achtung: Die Cookies sind fertig, wenn du das Gefühl hast, dass sie echt noch 5 Minuten drin bleiben könnten - so bleiben sie innen flufgig!!! Dann auskühlen lassen (ja, das Warten ist schwer, aber du schaffst das! ;-) ) und dann genießen!





  • Kommentare(0)//blog.eibenheim.eu/#post142

Upcycling für Fußböden im Winter

SelbermacherGeschrieben von yella Sa, November 17, 2018 12:18:21
... was macht man mit einem Wollpulli, an dem die Motten waren?

Man könnte das Katzenkörbchen damit auspolstern oder nächstes Jahr gluckenlose Küken damit einkuscheln...

...man kann aber auch die Wolle aufribbeln und was Neues draußen machen - die Zeit dazu haben wir ja!

Da ich immer kalte Füße hatte, wenn ich am Tisch saß, lag es nahe, ein Paar Hausschuhe draus zu basteln. Gedacht, getan. smiley

Also Pulli "mal eben" aufgeribbelt, Häkelnadel gezückt und los! Als Vorlage habe ich die 'Gammlos' (die einfach nachzuarbeitende Anleitung findest du auf YouTube) genommen:





  • Kommentare(0)//blog.eibenheim.eu/#post141