Eibenheim

Eibenheim

Wer sagt "Hier herrscht Freiheit" der lügt. Denn Freiheit herrscht nicht. Erich Fried


Blog des Familienlandsitzes Eibenheim - über uns, unsere Lebensweise und Interessantes zu den Themen Selbermacher, FreiSein und alternative Lösungen für das Leben

Die Hunde - Myria und Moritz

Die TiereGeschrieben von yella Do, Dezember 28, 2017 14:47:43
Da wir unsere Webseite abspecken, stelle ich die Berichte über unsere beiden Hunde hier in den Blog:



Myria und Moritz

Myria ist ein Appenzeller-Border Collie-Mix, der Collie kommt allerdings nur fünf Minuten am Tag durch und äußert sich dann durch wildes Ums-Haus-rennen. Den Rest des Tages ist Myria ein waschechter Appenzeller. Das heißt, sie ist ein sehr guter Wachhund und bekommt schlechte Laune, wenn sie Hunger hat. Sie ist ein absoluter Charakterhund, kann sehr charmant sein, um ihren Willen zu bekommen, aber auch aus Protest vor aller Augen auf den Teppich pinkeln. Ihre Aufgabe nimmt sie sehr ernst, sie ist fest verwachsen mit unserer Veranda und Fremde dürfen das Haus nur nach eingehender Prüfung durch unsere „Politesse“ betreten. Christoph hat Myria schon in der Schweiz eigens für diese Aufgabe ausgesucht und sie war ein absoluter Glückstreffer. In Ungarn wurde sie dann trächtig vom Nachbarshund Enzo, einem Berner Sennen- Collie-Mix. Sie bekam sieben Junge, von denen sechs einen Platz im Dorf fanden. Dazu weiter unten mehr.

Moritz ist im September 2015 geboren als einer von Loés Welpen. Er ist ein ganz besonderer kleiner Hund, der lange gebraucht hat, um in seinem Hundekörper anzukommen und von Anfang an aufgefallen ist durch seine Art - ein lustiger Vogel, der die Herzen der Menschen sofort berührt hat. Zuerst hatte er Ähnlichkeit mit einem Dachs, einem Gorilla, einem Kragenbär, einem Igel... es gab viele Assoziationen von Besuchern. :-)

Auch charakterlich war er sehr anrührend und speziell, sehr sensibel und er liebte es, von seinen Menschen gebürstet und von seinen Hunden geputzt zu werden. Eigentlich glich er eher einem Barbiehund für die Handtasche, fehlte irgendwie nur noch ein rosa Tütü...


Wir hatten uns eigentlich für einen anderen Welpen aus der ganzen Schar entschieden, ein Weibchen sollte es vor allem sein, leider starben die kleinen Racker aber an einem schlimmen Virus - Moritz bekam ihn mysteriöserweise nicht. Wir verstanden den Wink des Schicksals und haben nun viel Freude an unserem "Fellbubi", der sich zu einem wunderschönen und vor allem absolut freundlichen und genügsamen jungen Kerl auswächst. Willommen im Rudel, liebster Moritz!


Neben den verstorbenen Welpen trauerten wir vor allem um die Hundemutter Loé, die ebenfalls diesem Virus erlegen ist..

Sie war einer der Welpen Myrias und war uns sieben Jahre lang ein Hund, wie man ihn sich besser nicht wünschen könnte:

Bei ihr schlug der Doppelcollie voll durch, sie war ein absolutes Energiebündel, eine völlig unschuldige Seele, die keiner Fliege was zu Leide tat, sie schmuste mit den Katzen und bespielte alles, was nicht bei „drei“ auf dem Baum ist. Sie hatte absolutes Vertrauen darin, dass die ganze Welt nur dazu da ist, damit sie ihren Spaß hatte.





  • Kommentare(0)//blog.eibenheim.eu/#post108

Erinnerung an unsere "Verflossenen"

Die TiereGeschrieben von yella Do, Dezember 28, 2017 14:35:34

Wenn das Landleben komplett gemacht werden soll, dürfen Tiere natürlich nicht fehlen. Neben der Tatsache, dass sie glücklich machen, liefern sie dem Selbstversorger, je nach Tier, Fleisch, Eier, Federn (Daunen), Milch, Wolle, Schutz und helfen bei der Vertreibung von Schädlingen wie Mäusen.

Da wir kein Fleisch essen, schlachten wir unser Geflügel nicht, freuen uns aber über ihre Eier und die Wachsamkeit der Gänse.

Aktuell beherbergen wir Hunde, Katzen, Hühner und Gänse.

Allerdings ist “auf dem Land” die Tierfluktuation größer als im “goldenen Käfig” Stadt. Nicht immer sterben sie, manchmal muss man auch hinschauen und realisieren, dass Tier, Zeit und Ort nicht kompatibel sind.

Wir lernen loszulassen und den Moment zu lieben…

Herzhund Loé:


Therapiekater Mika:


Von-Stadt-zu-Land-Katze Mausi:


Riesenbaby Pino:


Die Pfauen:


Die Schafmädels Julischka und Nikita:






  • Kommentare(0)//blog.eibenheim.eu/#post107

Gut, besser, Gössel 2017

Die TiereGeschrieben von yella Sa, April 29, 2017 20:45:32
Hurraaaa! Wir sind stolz auf unsere Gans - dieses Jahr hat sie es zum ersten Mal geschafft, vier Gössel erfolgreich auszubrüten! Nun führt sie sie schon seit gut zwei Wochen zusammen mit dem Gösselvater. Beide machen das ganz wunderbar: Sie sind beide zu Drachen mutiert und verteidigen ihre Jungen wie verrückt. Die Nachbarn trauen sich schon nicht mehr auf den Hektar. smiley Darüber hinaus wird alles vorgeführt, was man essen kann, wo man baden kann, wer wo wohnt, vor wem man Angst haben sollte und wer vor einem Angst haben sollte usw.

Seht selbst, wie süß sie sind:

Die typische "Drachenposition":
Mutti wärmt ihre Jungen:
Moritz bei "Erstkontakt" mit der neuen Spezies:Am Trink- und Badebecken:
Papa macht vor, wie es geht:
Hau aaaaab mit deiner Sch...Kamera, mensch!!!!!! Jaha, ist ja gut, bin schon weg! smiley
Einfach nur süß:
Wenn der Rettungshubschrauber wieder Richtung Balaton fliegt:
Mit zwei Wochen ist man schon ein souveräner Bader:
So langsam verändern sich die Köpfchen, richtig windschnittig:




  • Kommentare(0)//blog.eibenheim.eu/#post80

Die Katze hat echt einen Schatten! ;-)

Die TiereGeschrieben von yella Sa, April 29, 2017 20:01:11


  • Kommentare(0)//blog.eibenheim.eu/#post77

Löwe, Tiger & co...

Die TiereGeschrieben von yella Sa, April 29, 2017 19:58:52
bzw...
Hund, Katze, Maus,

bzw...
Hund, Katze, Küken! smiley

Die ersten Küken 2017!
Typisch Katze: Warum einfach trinken, wenns auch kompliziert geht?!
Geschwisterliebe: Taiga zu Besuch bei Moritz - unsere zwei "Survivors!


  • Kommentare(0)//blog.eibenheim.eu/#post76

:-)

Die TiereGeschrieben von yella Do, Dezember 01, 2016 20:48:25
Recyclen, bis der Hahn kommt!


(Foto von http://www.tinyhousesaustralia.com)

  • Kommentare(0)//blog.eibenheim.eu/#post60

Akka die 2.

Die TiereGeschrieben von yella Mo, September 19, 2016 21:27:40
Leider hat unsere weiße Gans Mathilda das Zeitliche gesegnet, damit der Gunnar aufhört zu schreien, musste schnell ein neues Liebchen her: Akka "durfte" Trabbi fahren



  • Kommentare(0)//blog.eibenheim.eu/#post45

Hund und Katz im Sommer

Die TiereGeschrieben von yella Mo, September 19, 2016 21:21:24
Da das liebe Blog-Programm heute nur Fotos im Querformat hochladen möchte, gibt es leider nur eine ganz kleine Auswahl an Bildern:

Hier als erstes Madame mit ihrem "Knecht"Der "Knecht" hat wohl doch Dachsblut in sich: Höhlen buddeln ist einfach das Größte!Kater Mika hat aufs Sofa gepieselt und darf deswegen nicht mehr ins Haus. Er hält sich sogar tatsächlich dran (*räusper* äh, also kurzfristig hat das geklappt...) - findest du ihn? :-)Hier könnte man meinen, dass es in diesem Bild nur um die Gänse geht, genauer gesagt geht es hier aber um den Hund, der von der neuen Gans angefaucht wird."Opa" ist zu Besuch - Hund Harry mit Papa HansSina, wie sie auf dem Windfang liegend entdeckt hat, dass es unten was Leckeres zum Fressen gibt.

  • Kommentare(0)//blog.eibenheim.eu/#post44